Insolvenz vermeiden – Zwangsversteigerung verhindern – Immobilien-Experten helfen!

Auch wenn Überschuldung ein trauriges Thema ist, sollten Sie sich informieren, hier einiges zu diesem Thema.

Vielerlei Gründe können die Überschuldung verursachen. Die Probleme an der Wurzel packen. Die Insolvenz ist nur letzte Lösung.

Was ist ein Insolvenzverfahren

Das Insolvenzverfahren ist in der Insolvenzordnung (InsO) geregelt. Das Verfahren soll die Gläubiger des Schuldners gemeinschaftlich befriedigen. Dem Schuldner wird Gelegenheit gegeben, sich von seinen restlichen Verbindlichkeiten zu befreien. Das Verfahren wird grundsätzlich dann eröffnet, wenn der Schuldner zahlungsunfähig ist, sprich wenn er nicht in der Lage ist, seine fälligen Zahlungspflichten zu erfüllen (§ 17 InsO).

Voraussetzungen für die Verbraucherinsolvenz

Bei Verbraucherinsolvenz ist der Versuch einer außergerichtlichen Einigung Voraussetzung für die Eröffnung des Verfahrens. Diese muss mit Hilfe einer anerkannten öffentlichen oder privaten Schuldenberatung erfolgen. Der Schuldenberater stellt dazu einen Schuldenbereinigungsplan auf. In ihm werden alle offenen Forderungen der Gläubiger erfasst und gegebenenfalls Stundungen, Ratenzahlungen oder ein Schuldenerlass mit den Gläubigern vereinbart. Der Einigungsversuch scheitert dann, wenn ein einziger Gläubiger den Zahlungsplan ablehnt oder während der Verhandlungen die Zwangsvollstreckung betreibt. Der Berater muss dem Schuldner bescheinigen, dass keine Einigung zustande gekommen ist. Erst dann kann der Schuldner einen Insolvenzantrag beim zuständigen Insolvenzgericht stellen.

Eröffnung des Insolvenzverfahrens

Zusammen mit dem Insolvenzantrag soll auch ein Antrag auf Restschuldbefreiung – die letzte Stufe der Verbraucherinsolvenz – gestellt werden. Vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens prüft das Gericht, ob eine Einigung mit den Gläubigern im Rahmen eines gerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahrens erzielt werden kann. Falls das Gericht diese Frage mit Ja beantwortet, verschickt es den Schuldenbereinigungsplan an die Gläubiger. Wenn die Mehrheit der Gläubiger diesen Plan ablehnt, wird das Insolvenzverfahren eingeleitet. Das Gericht bestimmt dann einen Treuhänder. Dieser verwaltet und verwertet die Insolvenzmasse. Zur Insolvenzmasse gehören das Vermögen und das pfändbare Einkommen des Schuldners. Daraus sind die Verfahrenskosten zu zahlen und die Gläubiger zu befriedigen. (Artikel aus „ARAG Experten“)

Zwangsversteigerung vermeiden

Doch oft kann eine Insolvenz vermieden werden, wenn Sie vorher Rat vom Experten einholen. Sind keine Immobilien im Spiel empfehlen wir den Schuldenberater, Schuldenberatungstellen, wie  http://www.schuldnerberatung-bonn.de/ vom Caritasverband, geben nützliche Tips. Wenn Zwangsversteigerung droht, oder auch Zinszahlungen an die Bank nicht mehr geleistet werden können bei Immobilienkrediten, aus welchen Gründen auch immer, sei es Scheidung, sei es Überschuldung, ist oft Rat einholen, die beste Lösung. Lassen Sie es gar nicht erst zur Kreditkündigung kommen, wenn die Zinsen nicht mehr aufgewendet werden können. Wir sagen Ihnen wie das geht. Mein ImmoEU Immobilien Team weiß Rat aus vielen geretteten Immobilien. (persönliche Beratung in NRW und Rheinland Pfalz) Wir helfen Ihnen aus der Krise. Nur Mut...

Jetzt anfragen:

Helfen Sie mir bitte!

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung aus Bank-, Immobilien- und  Treuhändertätigkeiten, lösen wir Probleme, die Zwangsversteigerung von Immobilien verursachen. Hier liegt unter anderem die Kompetenz unseres Teams. Unserer Mitarbeiter klären Ursachen mit Ihnen in einem Gespräch, verhandeln für Sie mit Banken und Gläubigern. Am besten können wir helfen, wenn die  Zinsratenzahlung anfängt ein Problem zu werden.

Erste Hilfe Rettungsring

Soforthilfe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s