Wer muß den Rundfunkbeitrag bezahlen?

Immobiliennutzung macht den Unterschied

Warum müssen wir eigentlich Rundfunkgebühren bezahlen? Wer erhebt diese Gebühren? Sicherlich haben Sie sich auch schon diese Frage gestellt. Fernsehgebühren für öffentlich rechtliche Fernsehsender, wie zum Beispiel ARD, ZDF und WDR werden von der öffentlichen Rundfunkanstalt erhoben, genauer gesagt: ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice ist eine öffentlich-rechtliche, nicht rechtsfähige Gemeinschaftseinrichtung der in der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) zusammengeschlossenen Landesrundfunkanstalten, des ZDF und des Deutschlandradio zum Zwecke des Einzugs der Rundfunkbeiträge nach dem Rundfunkbeitragsstaatsvertrag, früher GEZ oder Gebühreneinzugszentrale genannt.  Was ist seit 2013 neu? Die Rundfunkbeiträge werden  pro Haushalt erhoben und nicht mehr pro Gerät. Die Rundfunkanstalt gleicht die Daten mit dem Melderegister ab.

Eigentümer selbstgenutzter Immobilien

…zahlen für Ihr Eigenheim oder Eigentumswohnung die Haushaltspauschale von 17,98 Euro monatlich – unabhängig davon, ob und wie viele Fernseh- und Radiogeräte Sie haben. Dieser Haushaltsbeitrag gilt auch für Wohngemeinschaften. Gezahlt wird also nicht mehr pro Person und Gerät, sondern pro Haushalt. Wichtig: Einliegerwohnungen gelten dabei als separate Wohneinheit und sind beitragspflichtig, sofern selbstgenutzt. Zum Anmeldeformular

Eigentümer vermieteter Wohnungen oder Wohnhäuser

Flachbildschirm

…zahlen nicht für Ihre Mietwohnung oder Ihr Mietshaus. Sind die Wohnung oder das Haus vermietet, dann muss der Mieter für die Rundfunkgebühr aufkommen. Sofern die Immobilie nicht vermietet ist, fällt auch keine Rundfunkgebühr an. Für Inhaber von Zweit-, Neben- und Ferienwohnungen gilt dagegen eine andere Regelung. Sofern selbstgenutzt, sind diese Immobilien mit 17,98 Euro pro Monat voll beitragspflichtig, unabhängig davon, ob Sie die Immobilie andauernd oder nur gelegentlich nutzen.

Eine Ausnahme gilt lediglich bei vermieteten Ferienwohnungen. Die erste Ferienwohnung ist immer beitragsfrei. Für alle weiteren zahlen Sie jeweils ein Drittel des monatlichen Beitrags, also 5,99 Euro pro Monat. Gartenlauben, die Sie nicht zum Wohnen nutzen, sind dagegen beitragsfrei.

Wann können Sie sich vom Beitrag befreien lassen?

Menschen, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Grundsicherung erhalten oder Empfänger von Ausbildungsförderung können sich vom Rundfunkbeitrag befreien lassen. Menschen mit Behinderung mit dem „RF“-Merkzeichen im Schwerbehindertenausweis zahlen ein Drittel der Gebühr. Taubblinde Menschen und Empfänger von Blindenhilfe brauchen keine Beiträge zu entrichten. mehr erfahrt ihr hier „Rundfunkbeitrag.de

Für Betriebe gelten andere Regelungen mehr

Gefälschte Rechnungen im Umlauf

Achtung: Seit November 2013 tauchen gefälschte Zahlungsaufforderungen zum Rundfunkbeitrag für 2014 auf. In diesem Schreiben wird für das kommende Beitragsjahr eine Aktion angekündigt, die auf angeblich im März 2013 geänderte Rundfunkbestimmungen zurückzuführen sei. mehr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s